Kalle GmbH
Rheingaustraße 190-196
65203 Wiesbaden

T  0049 (0) 611 / 962 - 07
F  0049 (0) 611 / 962 – 9373
info@kalle.de


→ Ansprechpartner für Produktbereiche und Regionen

Kontakt

    Gemeinsam für die Zukunft: Kalle und das NewFoodSystems-Konsortium entwickeln nachhaltige Proteine

    Kalle tritt dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Innovationsraum NewFoodSystems bei. Ziel der Initiative ist es, einen Beitrag zur nachhaltigen Lebensmittelversorgung einer stetig wachsenden Weltbevölkerung zu leisten.​

    Kalle wird Innovationspartner des NewFoodSystems-Konsortiums und damit einer ausgewählten Gruppe an Unternehmen angehören, die Lösungen für eine nachhaltige Lebensmittelindustrie vorantreiben. Als Marktführer für Value-Added-Casings (VAC) wird Kalle in Zusammenarbeit mit anderen renommierten Unternehmen maßgeschneiderte, nachhaltige Proteine und Kombinationen davon für die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie entwickeln.​

    In einer vernetzten Welt muss Kalle vielfältige Beziehungen aufbauen und mit Kunden, Forschern und vielen mehr zusammenarbeiten, um disruptive Lösungen zu liefern. Unsere Vision für diese Partnerschaft ist es, unser Angebot an Hüllenlösungen für alternative Fleischprodukte zu erweitern.​


    Ich erwarte, dass diese Partnerschaft wichtige Erkenntnisse für NewFoodSystems liefert. Zu innovieren und unseren Kunden sowie dem Markt zuzuhören, sind Schlüsselelemente zum Erfolg von Kalle. Als CEO der Kalle Group bin ich der Ansicht, dass diese Partnerschaft auch wertvolle Innovationen in unser aktuelles Produktportfolio bringen wird und damit unseren Kunden Produkte für die Expansion in neue Proteinalternativen liefert. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit den renommierten und kompetenten Partnerunternehmen die Branche der Lebensmittelsysteme nachhaltig verändern können. Ich wünsche Dr. Füßer und seinem Team sowie allen Beteiligten eine erfolgreiche und fruchtbare Zusammenarbeit.​

    Hans-Peter Schaefer, CEO Kalle Group


    ÜBER NEWFOODSYSTEMS

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Innovationsraum NewFoodSystems im Rahmen seines Programms "Bioökonomie-Innovationsbereiche". NewFoodSystems wird vom Max Rubner Institut (MRI) in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) koordiniert und vereint mehr als 40 Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Rahmen des Projekts werden neuartige Produktionsmethoden und Anbaumethoden für die nachhaltige Herstellung von Lebensmitteln mit höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards entwickelt, getestet und mit höchster Verbraucherakzeptanz zur Marktreife gebracht. Das BMBF hat über einen Zeitraum von fünf Jahren bis zu 20 Mio. EUR für diese Initiative bereitgestellt.


    Kontakt